Regensburg Demonstration gegen neues Polizeiaufgabengesetz

Mit Plakaten und lauten Parolen machten die 500 Demonstranten ihrem Unmut Luft. Foto: el

Die Grünen haben am Mittwoch in München beim Bayerischen Verfassungsgerichtshof eine Klage gegen das umstrittene Polizeiaufgabengesetz eingereicht. Rund 500 junge Regensburger setzten am selben Abend am Dachauplatz ebenfalls ein Zeichen gegen das neue Polizeiaufgabengesetz, dass laut Kritikern die Freiheit der Bürger massiv einschränke.

"Wir sind hier, wir sind laut - weil man uns die Freiheit raubt" - ertönt es am frühen Mittwochabend immer wieder über den Dachauplatz. "Wir hätten nicht gedacht, dass der Anklang für die Demo so groß ist", erklärte Sven Seeberg. Als die Grünen die Klage gegen das geplante Polizeiaufgabengesetz ankündigten, war ihm spontan zusammen mit Bekannten die Idee gekommen, eine Demonstration bei der Stadt anzumelden. Die Aktion hatte sich innerhalb kürzester Zeit im Netz verbreitet, sodass am Mittwochabend laut Polizei 500 überwiegend junge Leute mit Plakaten und Fahnen standen. Viele Mitglieder der jungen Grünen, der jungen Liberalen und der Jusos hatten sich für die Aktion gewinnen lassen. Für sie bedeutet die Gesetzesnovelle der CSU einen gefährlichen Einschnitt in ihre Freiheit.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 30. März 2018.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading