Der Dschungel lebt - und zwar in Dingolfing. Folgt man der Einlassung eines 29-Jährigen am Freitag vor dem Landgericht, so braucht er die Machete, die von der Polizei im Dezember 2020 in seiner Wohngemeinschaft sichergestellt worden war, zum Fischen: Er schlage damit das Ufer frei.

Ob es auch sein könne, dass er mit dem "Rambo-Teil" die Fische erschlage, fragte Vorsitzender Richter Ralph Reiter amüsiert. Neben der Machete war die Polizei bei der Durchsuchung auf einen Safe voller Gras, Speed, Kokain und Anabolika gestoßen.