Leiche in der Donau bei Metten Traurige Gewissheit: Vermisster 54-Jähriger ist tot

, aktualisiert am 28.07.2022 - 15:56 Uhr
In der Donau bei Metten wurde am Mittwochabend eine tote Person entdeckt. Mittlerweile steht fest, dass es sich um einen vermissten 54-Jährigen aus Deggendorf handelt. (Symbolbild) Foto: Stefan Karl

In der Donau bei Metten ist am Mittwochabend eine Leiche gefunden worden. Mittlerweile steht fest: Bei dem Toten handelt es sich um einen 54-jährigen Deggendorfer, der seit Montagabend vermisst wurde. 

Wie berichtet hatte der Mann gegen 23 Uhr mit einem Kameraden in der Donau gebadet. Dabei war er jedoch verschwunden und nicht mehr aufgetaucht. Trotz einer großflächigen Suchaktion konnte er in der Nacht nicht mehr gefunden werden. Am Mittwochabend schließlich meldete die Polizei bei Metten eine schreckliche Entdeckung: Dort war eine Männerleiche aus dem Wasser geborgen worden. Nun herrscht traurige Gewissheit: Bei dem Toten handelt es sich laut Polizei zweifelsfrei um den vermissten 54-Jährigen. Die Kriminalpolizei Deggendorf führt die weiteren Ermittlungen zu dem tragischen Fall. 

Hinweis: 
In einer früheren Version dieses Artikels hieß es, der Vermisste sei 44 Jahre alt. Diese Angabe beruhte auf der Erstmeldung der Polizei, wurde aber mittlerweile von der Einsatzzentrale des PP Niederbayern korrigiert. Demnach ist der Verstorbene 54 Jahre alt. 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading