Am Politischen Aschermittwoch, der wegen Corona erstmals digital stattgefunden hat, ist der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nicht umhingekommen, laut über Lockerungen nachzudenken. "Mitte März" gäbe es bei weiter sinkenden Inzidenzzahlen Aussichten für eine Öffnung des Einzelhandels. Für die Gastronomie hat Söder noch keine konkreten Pläne, jedoch versicherte er: "Natürlich öffnen wir, wenn die Zahlen runtergehen."