Plattling Neue Schießanlage ist der ganze Stolz

Für die Modernisierung der Schießanlage und des gesamten Vereinsheims bedankte sich Stadtrat Gerhard Krampfl (CSU) bei Schützenmeister Markus Gegenfurtner: (v. l.) CSU- Vorsitzender Ludwig Helfrich, zweiter Bürgermeister Hans Schmalhofer (CSU), Gerhard Krampfl und Schützenmeister Markus Gegenfurtner. Foto: Harald Keller

Dass es kein leeres Gerede ist, wenn auf Großveranstaltungen oder bei Festlichkeiten Plattlings Stadtpolitiker immer davon reden, dass die Stadt hinter den Vereinen steht und alles tut, um deren Wachsen und Fortbestehen zu unterstützen, erwies sich wieder einmal am Donnerstagabend, als es bei der CSU hieß: Wos gibt´s Neis in Plattling?

Das Neue war die elektronische Schießanlage, die sich die Hauser Moos Schützen in Pankofen angeschafft hatten. Wenn sich dann abends mitten in der Arbeitswoche der zweite Bürgermeister Hans Schmalhofer mit den Stadträten Gerhard Krampfl, Sabine Duschl, Sabine Bernauer, dem Stadtsportverbandsvorsitzenden Stadtrat Manfred Krämer und dem CSU-Vorsitzenden Ludwig Helferich auf den Weg nach Pankofen machen, um einen Schützenverein zu besuchen, dann dokumentiert das die hohe Wertschätzung, die das offizielle Plattling seinen Vereinen zukommen lässt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 23. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading