Das Arbeitsgericht Deggendorf musste sich am Donnerstag mit Anträgen des Betriebsrates der Firma Goldsteig in Plattling, Peter Urmann, gegen seinen Arbeitgeber befassen. Bei diesem ersten Gerichtstermin konnten sich die Parteien vergleichen - es folgen dennoch weitere.

Etwas länger als ein Jahr ist das Goldsteig Werk in Stephansposching in Betrieb - kurz nach Inbetriebnahme wurden - wie es bei Goldsteig gewöhnlich abläuft - Betriebsratswahlen durchgeführt. Zum einzigen Betriebsrat gewählt wurde dabei Peter Urmann. Am Standort beschäftigt sind 20 Mitarbeiter, vier davon in der Instandhaltung. Der ehemalige Plattlinger Goldsteig-Standort wurde stillgelegt. Viele Mitarbeiter des alten Werkes mussten nach Tittling, oder Cham wechseln. Die Instandhaltungsabteilung begleitete den Abbau der Anlagen im alten Werk.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 20. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 20. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.