Nasskalt und ungemütlich war es am Donnerstag. Ein Glück, dass der Christkindlmarkt am Magdalenenplatz unter Dach stattfindet. Ein Großteil der Buden ist vor Regen geschützt, einige wenige stehen im Freien. Die Eröffnung auf der Bühne, traditionell von Bürgermeister Erich Schmid und dem Christkindl vorgenommen, verfolgten dennoch viele Bürger.

Es wurde so richtig weihnachtlich, als das Christkindl mit dem Bürgermeister und drei kleinen Engerln auf den mit vielen Tannen bestückten Platz schreitete. Vom Dach hingen beleuchtete Sterne herunter und in den Buden warteten allerlei Kunsthandwerk, Süßes und Deftiges auf die Besucher. Er ist klein, aber fein, der Plattlinger Christkindlmarkt, der bis Sonntag dauert. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 07. Dezember 2018.