Plattling Baumreihen symbolisieren den Stadteingang

So sieht der Entwurf des Bebauungsplanes "Am Biberberg" jetzt aus. Realisiert sollen zunächst die Bauten in den Baufeldern 1 (Büroturm) und 3 (Versorgungsgebäude im Norden) werden. Foto: Plan-Büro Schober

Immer klarere Formen nimmt der Bebauungsplan "Am Biberberg" an. Am Montag "arbeitete" der Stadtrat die Anregungen und Einwände aus der vorgezogenen Öffentlichkeitsbeteiligung in die Planung ein. Nun folgt die nächste Auslegungsrunde, um die Ansiedlung der CSA GmbH & Co. KG, einem Prüflabor das Dienstleistungen im Bereich Produktprüfung und -zertifizierung anbietet. Im Vollausbau sollen in etlichen Jahren 300 Arbeitsplätze entstehen. Zu Beginn werden es rund 150 sein.

Das "eingeschränkte Gewerbegebiet Am Biberberg" liegt beim AVP-Kreisverkehr nördlich der Straubinger Straße und östlich der Westumfahrung. Zunächst geht es der CSA GmbH um den Bau eines Verwaltungsgebäudes, das sich in der Nähe des Kreisverkehrs befindet und so zu einer Art Stadteingang wird. Immerhin kann das vorgesehene Bürogebäude sieben Stockwerke und insgesamt 25 Meter hoch werden. Maximal drei Stockwerke und 16 Meter hoch können dann die Gebäude werden, die später entlang der Straubinger Straße und nach Norden parallel zur Siedlung am Biberberg hinzukommen können. Ganz im Nord-Westen des Bebauungsplanes findet sich das dritte Baufeld, das ebenfalls bereits im ersten Bauabschnitt errichtet werden soll. Es gliedert sich in zwei eingeschossige Baukörper mit einer Grundfläche von rund 650 Quadratmetern bzw. von knapp 300 Quadratmetern. Der zweite und dritte Bauabschnitt sei erst in vier bis fünf Jahren zu erwarten, hieß es weiter.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading