Pilsting "Der Beginn einer neuen Ära"

Die Beteiligten am Projekt mit bauwo-Geschäftsführer Bernhard Rückert (4.v.l.) beim Spatenstich. Foto: Drexler

Ein "gefühltes Auslandsprojekt" für die Firma bauwo aus Hannover hat am Donnerstag Spatenstich in der Gemeinde Pilsting gefeiert.

Das Gewerbe- und Industriezentrum, das dort südlich der Autobahnausfahrt Pilsting/Großköllnbach entsteht, wird rund 170.000 Quadratmeter verschlingen. Nun hoffen Markt und Bauträger auf eine baldige Ansiedelung der interessierten Firmen. "Es ist das erste Projekt in Bayern der hannoverischen Firma bauwo", erklärt Geschäftsführer Bernhard Rückert, der, wie er selbst sagt, als in München Wohnender und ehemaliger Passauer Student in Bayern verwurzelt sei. Bis zum Ende des ersten Bauabschnitts soll es nicht mehr lange dauern. "Dann werden wir mit dem Zweiten beginnen", sagt Rückert. Die 17 Hektar großen Flächen für das Industriezentrum habe bauwo der Firma Isarkies abgekauft. Das Projekt kostet insgesamt rund 30 Millionen Euro.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 12. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading