Am 1. Mai gegen 6:50 Uhr befuhr ein 20- Jähriger aus Neutraubling mit seinem Auto die A 93 in Fahrtrichtung Regensburg. Zwischen den Anschlussstellen Siegenburg und Abensberg kam er aufgrund von Sekundenschlaf nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Sein Wagen musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 10.000 Euro. Die Feuerwehren Offenstetten und Abensberg waren ebenfalls im Einsatz. Es wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.