Pfingstritt 2022 Die Prozession nach Steinbühl

Die Pfingstreiter bei der Prozession nach Steinbühl Foto: Wolfgang Reimer, Jürgen Hirtreiter

Sieben Kilometer misst die Strecke zwischen Bad Kötzting und Steinbühl. Ein malerisches Fleckchen Erde, die Straße schlängelt sich durchs frühlingshafte Grün des Zellertals. 

Vorbei und durch die kleinen Ortschaften führt der Weg. Unterbrochen von vier kurzen Halts an den Evangelien reiten die Männer dem Kreuze nach. Sie beten, ganz so, wie es der Legende nach wohl gewesen sein muss.

Damals Anfang des 15. Jahrhunderts geleiten tapfere Kötztinger Burschen einen Geistlichen zur Krankensalbung nach Steinbühl. Für die glückliche Rückkehr versprachen sie, den Ritt jährlich zu wiederholen - das Fundament des mehr als 600 Jahre alten Brauchs.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading