Rapper MC Fitti erzählt im Interview, welchen Traumberuf er hat, was er kuschelig findet und verrät, dass er Fan von Grumpy Cat, der mürrischen Katze ist. Aber sonst ist er ganz gut drauf. Und gute Laune verbreitet er sicher auch auf dem Pfingst-Open-Air in Salching, wenn er am Freitagabend (6. Juni) auf der Hauptbühne seine Hits wie "30 Grad", "Schöne Mädchen" und "Whatsapper" zum Besten geben wird.

Du spielst als einer der Headliner auf dem diesjährigen Pfingst-Open-Air in Salching. Was gefällt dir an kleineren Festivals?


MC Fitti: Bei kleinen Festivals ist es immer so schön kuschelig. Es kommt mir so vor, als wenn alle nackt ums Lagerfeuer tanzen. Ich freue mich mega auf "K.I.Z.", "FM Belfast" und natürlich auf "Rockstah". Aber die anderen sind natürlich auch cool!

WhatsApp, Hashtags, Instagram... Digitale Medien und ihre Gepflogenheiten bieten dir viel Stoff. Was inspiriert dich außerdem zu deinen Texten?


MC Fitti: Es gibt natürlich noch anderen Kram, wie etwa der Alltag. Der spielt auch eine große Rolle in meinen Texten. Dazu noch 'ne Portion Feeling und ein bisschen auf den "N.W.A."-Knopf gedrückt und fertig. Natürlich inspiriert mich auch meine Freizeit. Wenn ich mit meinen Leuten auf Mission bin. Frag jetzt nicht was da abgeht auf Mission (lacht)!

Wer deine Songs hört, kann eine gewisse Ironie gegenüber eben diesen Diensten wie WhatsApp und so weiter raushören. Denkst du, es birgt auch Gefahren, wenn man nur noch über das Handy kommuniziert?


MC Fitti: Naja klar ist es komisch, wenn man sich genau Gedanken darüber macht. Aber denk' mal an ganz früher. Da haben wir Rauchsignale gegeben. Und dann kam das mit den Brieftauben. Das war auch megakrass, aber man hat sich dran gewöhnt (lacht).

Ian Hooper von den "Mighty Oaks" oder "Bbou", ein bayerischer Rapper, der dir ziemlich ähnlichsieht, spielen ebenfalls auf dem Pfingst-Open-Air und tragen auch Bart. Welche Pflegetipps hast du als Vollbartprofi für sie?


'MC Fitti: Abrasieren oder Abbrennen. Und dann nackt ums Lagerfeuer tanzen und Stockbrot essen.

Du hast einmal gesagt, dass dir schnell langweilig wird. Bleibst du also vielleicht gar nicht nur bei der Musik und jetzt auch Moderation? Was sind deine nächsten Pläne?


MC Fitti: Ich weiß nicht. Im Moment ist da noch 'ne Menge los bei der "Musik". Vielleicht werd' ich Pilot oder eben klassisch Feuerwehrmann.

Du lebst seit einiger Zeit in Berlin. Was magst du lieber: Currywurst oder Weißwurst?

MC Fitti: In Berlin 'ne Curry-, in Bayern 'ne Weißwurst. Immer das Regionale.

Eins deiner Lieder hat den Titel "Übelstweltraum". Wen würdest du am liebsten mit in den Weltraum nehmen?

MC Fitti
: Grumpy Cat, Colt Seavers und unseren Nightliner mit all meinen Homies!