Osterhofen Stimmverzerrer und Klatschschalter

Ewlad Schiller freut sich, dass auch Mädchen teilnehmen. Foto: Jutta Lehmann

"Es ist immer wieder schee, die alte Schule wieder zu sehen", meint Michael Springer, ex LLR-Schüler und jetzt Geselle bei der Firma Schiller. Er ist einer der drei Tutoren, die das Projekt Technik für Kinder an der Landgraf-Leuchtenber-Realschule betreuen.

Am Dienstag trafen sich dort Ewald Schiller, Susanne Freudenstein, die Vorsitzende des Vereins Technik für Kinder e.V. und Konrektor Gregor Schießl, um den Kindern über die Schulter zu schauen.

Die Mädchen und Buben der sechsten und siebten Klassen der Mittelschule sind begeistert bei der Sache. Sie löten und basteln, was das Zeug hält. Und zwar durchaus brauchbare Dinge wie eine Kinderzimmer Alarmanlage, einen Stimmenverzerrer, der am beliebtesten ist, weil man "lustige Telefonstreiche machen kann", ein LED Lauflicht und einen Klatschschalter...

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 20. Juni 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos