Osterhofen Kolpingsfamilie ruft zu Handyspenden auf

Eine Sammelstelle für gebrauchte Handys befindet sich in der Stadtbücherei Osterhofen. Im Bild: Angie Pfligl (Leiterin der Bücherei) und Franz Stern von der Kolpingsfamilie Osterhofen als Initiator und Ansprechpartner vor Ort mit den Sammeltüten und der dazugehörigen Sammelbox. Foto: Kurt Köhlnberger

Nicht mehr gebrauchte Handys spenden und Gutes tun! Das Kolpingwerk Deutschland unterstützt als Kooperationspartner die Handyspendenaktion von missio Aachen und missio München und ruft zum Mitmachen auf. Eine Sammelstelle für die Handys gibt es in der Bücherei.

"Damit können wir die Situation der Menschen im Kongo verbessern und einen Beitrag zur Bekämpfung von Fluchtursachen leisten", so die Verantwortlichen des Kolpingwerkes. In den Handys beziehungsweise Smartphones sind wertvolle Erze und Metalle verbaut - Rohstoffe, die oft unter menschenunwürdigen Bedingungen im Kongo abgebaut werden. Die Menschen, die diese Stoffe aus dem Boden holen, sind oft schlimmster Gewalt ausgesetzt. Viele sind deshalb auf der Flucht oder versuchen zu fliehen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 26. September 2018.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading