Osterhofen In Gesellschaft schmeckt es einfach besser

Emelie (l.) und Vanessa wurde nicht langweilig. Foto: Josef Regensperger

Auch Kultusminister Bernd Sibler schaute beim Bürgerfrühstück am Wochenmarkt vorbei.

Montag, 9.30 Uhr, am Wochenmarkt Osterhofen. Während schon etliche Bürgerinnen und Bürger vor einem dampfenden Haferl Kaffee oder einem milchschaumgekrönten Cappuccino aus Baristahand sitzen, kommt auch Kultusminister Bernd Sibler auf den Stadtplatz, um sich vor seinem Terminmaraton zu stärken. Frisches Gemüse, Obst, Käse und andere Lebensmittel gibt es beim Wochenmarkt immer, aber ab und an richtet die Stadt zum Bürgerfrühstück an.

Der Stadtplatz ist bestuhlt und beschattet, der mobile Barista lässt seine Maschinen für allerlei Köstlichkeiten aus der Kaffeebohne rattern, es duftet nach frischem Schmalzgebäck, die Weißwürste kommen standesgemäß mit süßer Senfgarnitur und rescher Breze auf den Tisch. Zum fluffigen Croissant schmecken Marmeladenkreationen ebenso, wie kräuterverfeinerter Frischkäse. Die einen bevorzugen Süßes für die erste und wichtigste Mahlzeit des Tages, andere wiederum starten mit Deftigem in den Tag. Beim Bürgerfrühstück wird der morgendliche Tisch facettenreich gedeckt und dafür sorgt Kulturreferentin Susanne Brotzaki, die die entsprechenden Fieranten mit all ihren Köstlichkeiten und Schmankerl einlädt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. August 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos