Ostallgäu Polizei stellt Tauben bei Grenzkontrolle sicher

Polizei steht auf der Uniform eines Polizisten. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild
"Polizei" steht auf der Uniform eines Polizisten. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

Die Polizei hat an der bayerischen Grenze sechs Tauben in einem Auto sichergestellt - und so vermutlich ihr Leben gerettet. Die aus Griechenland stammenden Vögel sind nach Angaben des Fahrers für den Verzehr in Großbritannien gedacht gewesen, wie die Polizei in Füssen am Samstag mitteilte. Bei der Grenzkontrolle auf der Autobahn 7 nahe Füssen (Landkreis Ostallgäu) konnte der 29 Jahre alte Fahrer jedoch kein tiergesundheitsärztliches Zeugnis für die Tauben vorweisen. Daher übergab die Polizei die Tiere dem Veterinäramt.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading