Ohu Antrag zur Stilllegung von Isar 2 gestellt

Das Atomkraftwerk bei Ohu Foto: LZ-Archiv

Der Betreiber von Isar 2 hat nach eigenen Angaben am Montag den Antrag auf Stilllegung abgegeben.

Mit Blick auf das mehrjährige Genehmigungsverfahren hat PreussenElektra nach eigenen Angaben bereits am Montag den Antrag auf Stilllegung und Abbau des Blocks 2 des Kernkraftwerks Isar beim Bayerischen Umweltministerium eingereicht. Nach dem Atom­gesetz endet die Berechtigung zum Betrieb des Kraftwerks am 31. Dezember 2022. Die Öffentlichkeit wurde bereits am 28. Mai im Rahmen eines Informationstags für Politik, Medien und interes­sierte Anwohner über die geplante Antragstellung, die Abläufe des Geneh­migungsverfahrens und die geplanten organisatorischen und technischen Maß­nahmen informiert. Anlagenleiter Carsten Müller erklärt laut Angaben von PreussenElektra zu dem Vorgehen: „Mit der Antragstellung und der Information der Bür­ger sind die ersten Schritte in Richtung Stilllegung des Blocks 2 getan. Wir werden auch im weiteren Verlauf des Genehmigungsverfahrens sowie während des Rückbaus beider Kraftwerksblöcke die Anwohner regelmäßig informieren.“

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading