Obdachlosigkeit in Landshut Helmut lebt seit zehn Jahren auf der Straße

Auf die Frage, wie seine Zukunft aussieht, erwidert der Obdachlose Helmut: "Nur besser." Foto: lmw

Etwa 15 Menschen schlafen derzeit in Landshut auf der Straße. Einer von ihnen ist Helmut.

Ein Schlafsack. Das ist Helmuts Bett unter freiem Sternenhimmel. Was im Sommer noch einigermaßen erträglich ist, wird mit beginnendem Herbst für den 73-jährigen Landshuter eine Qual. Er schätzt, dass außer ihm derzeit noch an die 15 weitere Menschen in Landshut im Freien schlafen.

Zehn Jahre lebt der Niederbayer bereits auf der Straße. Vera Fenor, die lange als Streetworkerin in Landshut tätig war und sich jetzt krankheitsbedingt etwas zurückgezogen hat, besucht Helmut immer wieder. "Servus, Vera", freut sich Helmut sichtlich, seine hellblauen Augen strahlen. Sie gibt ihm eine Zigarette. Der Mann bedankt sich und legt die Zigarette behutsam neben sich auf die Parkbank, auf der er seit Stunden sitzt und die Menschen beobachtet.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 14. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading