O'zapft is Volksfest eröffnet: Rottenburg in Feierlaune

Die Politprominenz beim Anzapfen Foto: Stefanie Wieser

Die erste Maß mussten sich die Rottenburger am Donnerstagabend erstmal verdienen, indem sie beim Auszug den Berg zum Volksfestplatz erklommen - bis auf die Politprominenz, die schon im Ortskern versorgt wurde. Gekonnt setzte Bürgermeister Alfred Holzner die Schläge und schon war "o'zapft".

Zuvor hatte der Rathauschef alle begrüßt, sich bei allen Beteiligten inklusive der Festwirtsfamilie und Johannes Rauchenecker von der Schlossbrauerei und vor allem auch bei den Bedienungen schon im Vorfeld bedankt. Er bat die Volksfestbesucher um Geduld, denn nach Corona sei das Personal auch hier nicht mehr so üppig vertreten und auch bei den Schaustellern habe es Absagen gegeben. Doch alle, die mitwirken, wollen ihr Bestes geben, versicherte Holzner. Auch Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger ließ es sich nicht nehmen, in seiner Heimatgemeinde dabei zu sein und betonte "wer arbeitet, darf auch feiern". Neben der politischen Prominenz waren auch Vertreter der Geistlichkeit, Banken, Polizei, Behörden, der Stadtverwaltung und natürlich allen voran der Vereine gekommen, die sich hinter der Stadtkapelle und angetrieben von weiteren Kapellen in den Zug einreihten.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading