Nordische Ski-WM Dreifach-Erfolg für Norwegen - DSV-Langläufer ohne Chance

Jubel über WM-Gold: Hans Christer Holund nach seinem Sieg über 15 Kilometer. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/dpa

Oberstdorf - Angeführt von Gold-Gewinner Hans Christer Holund haben die Norweger ihre Ausnahmeklasse im Ski-Langlauf erneut unter Beweis gestellt.

Der 32 Jahre alte Holund setzte sich über 15 Kilometer in der freien Technik bei der WM in Oberstdorf vor seinen Landsmännern Simen Hegstad Krüger und Harald Oestberg Amundsen durch. Nach seinem Zieleinlauf brüllte Holund seine Freude laut heraus.

Der russische Topsportler Alexander Bolschunow belegte nur den vierten Platz. Der Favorit hatte zu Beginn des Rennens noch geführt, brach dann aber ein und verließ nach getaner Arbeit zügig den Zielbereich. Die deutschen Langläufer hatten mit dem Kampf um die Medaillen erwartungsgemäß nichts zu tun.

© dpa-infocom, dpa:210303-99-671496/2

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading