Krippen sind faszinierende Inszenierungen der Weihnachtsgeschichte und kaum jemand kann sich dem volkstümlichen Charme entziehen. Das zeigte sich auch bei der Eröffnung der 79. Sonderausstellung "Passion ohne Grenzen. Krippen aus Böhmen. Die Sammlung des Ludolf Stegherr", zu der Bürgermeister Markus Müller den Regensburger Bischof Dr. Rudolf Voderholzer sowie weitere Ehrengäste im voll besetzten Pflegersaal begrüßen konnte.

Bereits zum fünften Mal werden im Dachgeschoss des Wallfahrtsmuseums Krippen präsentiert, die heuer nicht nur Weihnachtskrippen, sondern auch Darstellungen aus dem Kirchenjahr wie das Letzte Abendmahl zeigen. Erfahrungsgemäß üben Krippen-Ausstellungen eine große Anziehungskraft auf Besucher jeden Alters aus, wie Müller an Beispielen aus den zurückliegenden Jahren demonstrierte. Erfreuten im Vorjahr Weihnachtskrippen aus aller Welt aus der umfangreichen Sammlung von Bischof Rudolf die Besucher, galt dem Regensburger Oberhirten aktuell der Dank für die Vermittlung dieser Ausstellung, bei der zum ersten Mal Exponate aus der Sammlung des Ludolf Stegherr der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, zur Verfügung gestellt von Tochter Gabriele Neumaier (Regensburg). Vorbereitet wurde die Ausstellung durch Dr. Maria Baumann, Leiterin des Fachbereichs Kunst- und Denkmalpflege des Bistums Regensburg, in Zusammenarbeit mit Museumsleiter Günther Bauernfeind. Kurator der Ausstellung ist der erfahrene Krippenbauer Dr. Thomas Huber. Ihnen allen galt der Dank des Bürgermeisters, der diesen Nikolaustag als ebenso denkwürdig bezeichnete wie die Dankwallfahrt nach Loucim als einen der Höhepunkte im Jubiläumsjahr 2019. Im stillen Gebet gedachten die Anwesenden dem tags zuvor verstorbenen Monsignore Vladislav Sysel aus Loucim, der neben Egid Hofmann, Ludwig Baumann und Haymo Richter die grenzüberschreitenden Kontakte gesucht hat.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. Dezember 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. Dezember 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.