Nationenliga Volleyballerinnen verpassen Einzug in Finalrunde

Die deutschen Volleyballerinnen haben ihre Chance auf den Einzug in die Finalrunde der Nationenliga gewahrt. Foto: picture alliance / Silas Stein/dpa

Die deutschen Volleyballerinnen haben nach einer Niederlage gegen den großen Favoriten aus den USA den Einzug in die Finalrunde der Nationenliga verpasst.

Das Team von Bundestrainer Vital Heynen unterlag den Olympiasiegerinnen am Sonntag (Ortszeit) in Calgary mit 1:3 (17:25, 13:25, 25:13, 22:25). Damit verpasste es das deutsche Team, in der Tabelle noch vorbei an Thailand auf Rang acht zu springen, der für die Finalrunde qualifiziert. Die US-Amerikanerinnen, Nummer eins der Weltrangliste, ziehen als Erste ins Viertelfinale ein. Für die Deutschen ist das Turnier beendet.

Beste deutsche Angreiferin am Sonntag war Hanna Orthmann mit 13 Punkten. Das DVV-Team trat ohne Ausnahmespielerin Louisa Lippmann an, die zum Beachvolleyball gewechselt ist.

In der Nationenliga spielen die besten 16 Mannschaften der Welt bei Männern und Frauen an drei Austragungsorten über sechs Wochen gegeneinander. Nach zwölf Partien pro Team kommen die acht besten Teams in die Finalrunde, die bei den Frauen am 13. Juli im türkischen Ankara beginnt. Die Spiele in der Nationenliga sind wichtig für die Weltrangliste.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading