Museum Deutsches Museum stellt menschenähnlichen Roboter aus

Der menschenähnliche Roboter AMECA wird im Deutschen Museum Nürnberg erstmals in Deutschland ausgestellt. Der 2021 in Großbritannien entwickelte Roboter habe die gleichen Körperproportionen wie ein Mensch und bewege sich auch so, teilte das Museum am Dienstag mit. AMECA könne sprechen, seine Mimik passe inhaltlich zu dem, was er sage. Allerdings kann der Roboter nicht spontan reagieren, sondern macht nur, was ihm zuvor einprogrammiert wurde, wie ein Museumssprecher erklärte.

Den Angaben des Deutschen Museums zufolge ist AMECA 49 Kilogramm schwer, 1,87 Meter groß und bewegt sich mithilfe von 52 Motoren. 17 davon seien im Gesicht verbaut, hieß es. Im Mai finden im Museum täglich Sonderaktionen mit AMECA statt, unter anderem bei der Blauen Nacht am Samstag, 7. Mai, sowie bei der Langen Nacht der Wissenschaften am 21. Mai.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading