München Polizei sucht Falschparker – findet aber Drogen und Waffen

Unverhofft kommt oft: Die Beamten fanden Kokain, weitere Drogen und Waffen bei dem Münchener. (Symbolbild) Foto: Christian Charisius/dpa

Auf der Suche nach einem Falschparker haben Polizisten in einer Münchner Wohnung am Dienstag allerhand Drogen und Waffen gefunden.

Beamte hatten bei einem 55-Jährigen geklingelt, um zu prüfen, ob er derjenige sei, der ein Auto falsch geparkt hatte. Das berichteten Kollegen am Donnerstag. Als der Mann die Wohnungstür öffnete, bemerkten die Ermittler Geruch nach Marihuana.

In der Wohnung fanden sie dann mehr als ein Kilo Drogen – darunter Cannabis, Kokain und Amphetamine. Außerdem entdeckten sie verschiedene Messer, eine Axt und Reizgas. Wegen einer größeren Menge Bargeld und Material für den Verkauf von Rauschgift gehen die Beamten davon aus, dass der Verdächtige wohl mit Drogen dealte. Er wurde festgenommen und sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Immerhin: Der gesuchte Falschparker war der 55-Jährige laut Polizei nicht.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading