Moosburg an der Isar "Kripperl schauen" vom 1. Dezember bis 6. Januar

Viele Krippen gibt es wieder an 53 Stationen zu bewundern, hier Heimatverein-Vorsitzender Toni Neumaier (l.) und Cheforganisator Rudi Kocych (r.) an einer dieser in der Moosburger Innenstadt. Foto: re

Am ersten Advent wurde in der Aula der Volkshochschule in Moosburg feierlich der 9. Moosburger Krippenweg des Heimatvereins eröffnet.

Zahlreiche Gäste lauschten den Reden des Heimatverein-Vorsitzenden Toni Neumaier sowie Krippenweg-Organisators und Heimatverein-Ehrenmitglieds Rudi Kocych. "Wir stellen heuer wieder Krippen aus aller Welt aus. Deshalb sollten wir nicht auf das schauen, was uns Völker dieser Erde trennt, sondern was uns verbindet", so Kocychs Weihnachtsbotschaft am Ende der Feier. Bis zum 6. Januar sind alle Bürger willkommen, durch die Innenstadt und darüber hinaus zu ziehen und in den Schaufenstern von Geschäften, Kirchen, Banken und Behörden die Krippen zu bewundern. Der 9. Moosburger Krippenweg hat heuer 53 Stationen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 03. Dezember 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 03. Dezember 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading