Moosburg an der Isar Ein Stück Stadtgeschichte verwandelt sich

Bauleiter Siegfried Eder (l.) von der CTC-Bauprojektierung GmbH aus Tiefenbach und Wochn'blatt-Wirt Rüdiger Germaier vor der Baustelle in der Moosburger Innenstadt. Foto: dc

Aus dem ehemaligen Brauhaus gegenüber vom Stadtplatz entsteht ein Wohngebäude.

Gegenüber vom Stadtplatz thront an der Ecke Münchener Straße/Weingraben auf einem der höchst gelegenen Orte Moosburgs ein altehrwürdiges Gebäude. Oberirdisch ragen bis zu vier Stockwerke in die Höhe, darunter ist ein weitläufiges Kellergewölbe verborgen. Noch ist das Gebäude in einen Kokon aus Gerüstnetzen eingehüllt. Wenn die Sanierungsarbeiten dort abgeschlossen sind, wird sich das einstige Brauereigebäude in ein modernes Wohnhaus verwandelt haben. Mindestens seit dem Jahre 1858 existiert das denkmalgeschützte Gebäude, historische Belege datieren auf dieses Jahr die Gründung einer Brauerei, die 1991 schließlich stillgelegt wurde. Vermutlich ist das Bauwerk aber wesentlich älter, andere Quellen datieren es auf das 17. Jahrhundert. Das 17 mal 37 Meter große Bauwerk wurde bereits in den 1950er-Jahren als Wohngebäude genutzt. Seit März 2019 wird es grundlegend saniert, die verbliebenen Elemente der Brauerei werden nun rückgebaut, sodass aus dem altehrwürdigen Baukomplex wieder ein Wohngebäude entsteht.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 02. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading