Moosburg an der Isar 25 Stellplätze auf dem Plan: Kompromiss im Stadtrat

Der Umbau des Plans beschäftigte am Montagabend den Stadtrat. Das Ergebnis der bisherigen Beschlüsse, der knapp gescheiterte Bürgerentscheid und eine Klausur führten dazu, dass ein Kompromiss vorgestellt wurde: Es werden jetzt um die 25 Stellplätze im Regelfall, ausnahmsweise bis zu 56. Foto: sk

Der Umbau des Plans beschäftigte am Montagabend wieder einmal und ausgiebig den Stadtrat.

Das Ergebnis der bisherigen Beschlüsse, der knapp gescheiterte Bürgerentscheid und eine Klausur führten dazu, dass ein Kompromiss vorgestellt wurde: Es werden jetzt um die 25 Stellplätze im Regelfall, ausnahmsweise bis zu 56. Zudem sollen für wenigstens fünf Jahre 60 Stellplätze bei der alten Polizei erhalten bleiben. Beide Vorlagen erhielten solide Mehrheiten, ernteten aber keine Begeisterungsstürme.

Dass der Punkt öffentlich behandelt werde, sei eine Selbstverständlichkeit, so Bürgermeisterin Anita Meinelt eingangs. Sie bezog sich damit auf einen Brief von Martin Pschorr (SPD), der eben dies gefordert hatte. Sie plädierte dafür, dass eine langsame Gewöhnung an die geänderte Verkehrslage angestrebt werden solle. Ziel sei es, den Menschen und nicht das Auto als Kernanliegen der Innenstadt zu sehen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 20. März 2019.

 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading

Videos