Moos Großer Festabend zur Volksmusik-Förderung

Kreismusikpfleger Adi Brunner wurde für sein Lebenswerk auf Regional-Ebene ausgezeichnet. Foto: Friedberger

Zum zweiten Mal ist am Samstagabend in der Schlosswirtschaft der Mooser Liesl-Preis in den Kategorien Niederbayern, Regional und Nachwuchs verliehen worden. Zudem gab es Lebenswerk-Ehrenpreise. Moderiert wurde die Festveranstaltung von Traudi Siferlinger.

Wenngleich die Auslobung des Preises erst vor zwei Jahren von Riprand Graf Arco-Zinneberg initiiert wurde, so wird echte Volksmusik vom gräflichen Haus schon seit Jahrzehnten gepflegt, insbesondere durch das alljährlich am dritten Adventssonntag stattfindende Adventskonzert in der Schlosskapelle. Dort sind auch die Gewinner des Niederbayern-Preises schon wiederholt aufgetreten. Der Duschlhof Gsang erhielt den Mooser-Liesl-Preis Niederbayern in der Kategorie aktive Musikanten. Ihre Auftritte beschränken sich aber nicht nur auf Niederbayern sondern sie sind auch in Oberbayern, Österreich und Südtirol zu hören, wie Bezirkskulturreferentin Veronika Keglmaier in ihrer Laudatio beschrieb.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 06. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading