Ein tragischer Badeunfall hat sich am Mittwoch im Mötzinger Weiher im Landkreis Regensburg ereignet. Dabei kam ein 39-jähriger Mann ums Leben.

Um 18.10 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle Regensburg ein Notruf ein. Der Anrufer informierte die Mitarbeiter der Leitstelle, dass ein Mann in einem Badesee bei Mötzing untergegangen sei. Die Rettungsleitstelle schickte ein Großaufgebot von Rettungskräften zu dem Weiher. Mehrere Taucher suchten daraufhin den Weiher nach dem Vermissten ab. Schließlich entdeckten sie ihn und zogen ihn laut Polizei aus dem Wasser. Während der Fahrt in eine Klinik reanimierten die Rettungskräfte den Mann. Wenig später starb der 39-Jährige jedoch im Krankenhaus. Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen zu den Todesumständen übernommen. Derzeit gibt es keine Anhaltspunkte dafür, dass jemand anderes den Tod des Mannes verschuldet haben könnte.