Momentan hat es in Los Angeles 30 Grad. Der Sommer steht in Kalifornien vor der Tür. Doch für den Dingolfinger Ehrenbürger Marco Sturm ist die warme Jahreszeit nur ein positiver Nebeneffekt. Der volle Fokus liegt auch weiterhin auf der NHL-Saison. Als Co-Trainer der Los Angeles Kings will er sich mit der Mannschaft weiterentwickeln und hofft auf einen starken Saisonendspurt. Im Interview mit unserer Zeitung spricht der 42-Jährige außerdem über die Corona-Pandemie, den Impf-Turbo in den USA sowie seine Aufgaben im Trainerstab der Kings.