Memmingen Besitzer erwischt Autodieb und wird von diesem mitgeschleift

An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug "Polizei". Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Ein Mann ist bei dem Versuch, einen Teenager beim Diebstahl seines Autos zu stoppen, schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte der 67-Jährige am Mittwoch vom Vorraum eines Getränkemarktes in Memmingen aus beobachtet, wie eine fremde Person sich offensichtlich Zugang zu seinem Auto verschaffen wollte.

Der Mann hatte seinen Autoschlüssel im Wagen zurückgelassen. Als er den Dieb bemerkte, eilte er zu seinem Fahrzeug. Er versuchte den Täter aufzuhalten, indem er sich in das offene Beifahrerfenster beugte. Daraufhin beschleunigte der Fahrer, wodurch der Rentner kurz mitgeschleift, aus dem Fahrzeug geschleudert und dabei schwer verletzt wurde. Wenige Meter weiter fuhr der Täter mit dem gestohlenen Auto auf ein vorausfahrendes Fahrzeug auf und flüchtete.

Bislang blieben die durch die Polizei eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nach dem gestohlenen Fahrzeug und dem Täter ergebnislos. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich laut Polizei um einen polizeibekannten 17-Jährigen, der zum Zeitpunkt des Diebstahls offensichtlich alkoholisiert gewesen sei.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading