Mallersdorf-Pfaffenberg Der Scheberl Schorsch rettet das Landleben

Das Publikum ließ sich mitreißen und bestätigte: Hund sans scho, die "Hundskrippln". Foto: Annemarie Kammermaier

Das vielseitige Angebot des Kultursommers ist von allen Seiten gelobt worden. Anerkennung gab es für das Konzertbüro Donau-Isar.

Die beiden Inhaber Max Fels und Robert Ehlis haben es gewagt und an fünf Wochenenden hochkarätige Künstler aus verschiedensten Bereichen auf die Bühne geholt. Die beiden konnten sich auf den Einsatz vieler ehrenamtlicher Helfer verlassen. Angefangen von Kabarettisten und fetzigen Bands bis hin zur Blasmusik war für jeden Geschmack etwas dabei.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading