Mainburg Feuerwehr will ihre Einsatzbereitschaft aufrecht erhalten

Im Chemieschutzanzug muss die Feuerwehr Mainburg noch nicht ausrücken. Damit das auch so bleibt, sind die Bürger aufgefordert, sich an die Ausgangsbeschränkungen zu halten. Foto: Julia Simon, FFW Mainburg

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mainburg ist für die aktuellen Krisenzeiten gerüstet.

Bereits Anfang März ergriff die Führung erste Maßnahmen. Kommandant Gerhard Müller: "Unser oberstes Ziel ist es, die Einsatzbereitschaft zu erhalten und so Sicherheit zu gewährleisten. Wir beobachten die Veränderungen der Coronavirus-Lage und die Infektionsfälle genau und passen unsere Strategie ständig den Gegebenheiten an."

Deshalb hat man in den letzten Wochen einige Maßnahmen ergriffen, um die Kameradinnen und Kameraden zu schützen. Seit vergangenem Samstag ist die Mannschaft in zwei wöchentlich wechselnde Gruppen unterteilt. Ziel ist es, ein Zusammentreffen der kompletten Mannschaft zu verhindern, um das Infektionsrisiko zu minimieren.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 25. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading