Mainburg Blitzmarathon "unspektakulär"

Der angekündigte Blitzmarathon traf im Mainburger Raum relativ wenige Verkehrssünder. Foto: Uwe Anspach/dpa

Von einem "relativ unspektakulären" Blitzmarathon am vergangenen Mittwoch berichtet die Polizeiinspektion Mainburg aus ihrem Einzugsbereich.

Auf der A93 wurde die Geschwindigkeit auf Höhe der Anschlussstelle Mainburg in Fahrtrichtung Regensburg in Zusammenarbeit mit den Kollegen der Landshuter Verkehrspolizei ganztägig gemessen. Hier gab es insgesamt 14 Anzeigen und acht Verwarnungen für Fahrer, die bei erlaubten 120 Stundenkilometern zu schnell unterwegs waren. "Spitzenreiter" war ein Autofahrer, der mit 168 "Sachen" durch die Kontrolle rauschte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 06. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading