Mainburg Beim Ausmarsch lacht sogar die Sonne

Bürgermeister Josef Reiser stieß mit den Festköniginnen, Liancourts Vizebürgermeisterin Adeline Mèstre, Festwirt Peter Schöniger, Zieglerbräu Wolfgang Randelshofer und Volksfestorganisatorin Inge Schlemmer auf ein gutes Gelingen der Festtage an. Foto: Hans Kistler

Petrus hielt seine Himmelsschleusen während des Ausmarschs der Vereine zum Mainburger Hopfenfest am Freitagabend geschlossen, sodass die Teilnehmer trockenen Fußes die Festhalle Bayernland erreichten.

Rundherum dunkle Wolken, aber über der Hopfenstadt blauer Himmel. Mit dem traditionellen Bieranstich war es ein gelungener Start zu vier Festtagen im "Herzen der Hallertau". Beim Standkonzert in der Innenstadt packten die Abenstaler, die Jugend- und Stadtkapelle, die Marktkapelle Au und der Spielmannszug Hörgertshausen ihre Instrumente aus und spielten ab 17.30 Uhr zünftige Blasmusik. Musikalisch begleiteten die Kapellen dann den Ausmarsch hinaus zum Festgelände jenseits der Abens. Den ganzen Tag über hatte es nach einer Zitterpartie ausgesehen, ob und wann der angesagte Regen einsetzen würde. Im Laufe des Tages herrschte bestes Wetter, am Nachmittag zog es zu und regnete leicht. Als sich der Festzug um 18 Uhr vom Marktplatz Richtung Schöllwiese in Bewegung setzte, blitzte die Sonne hervor, als würde sie sich mitfreuen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading