Lohberg Wolf-Hundetag im Bayerwald-Tierpark

Über Naturkost für die Vierbeiner informierte dieser Stand. Foto: Frisch

An kaum einem anderen Tag im Jahr passierten so viele Hunde mit ihren Herrchen oder Frauchen die Pforte des Bayerwald-Tierparks wie am Samstag, der als Wolf-Hundetag deklariert war. Im Jubiläumsjahr konnte fachliche Leiterin Claudia Schuh mehrere Akteure zum Thema Wolf und Hund gewinnen, nämlich die Rettungshundestaffel Bayerwald, Julia Wallner von der Hundeschule Souldog sowie Sandra Bohun vom Wolfsstammtisch Oberpfalz/Franken. Zudem befassten sich Sabine und Christian Wifling mit Naturkost für Hunde. Interessierte erlebten zum Abschluss eine kommentierte Wolfsfütterung mit Tierärztin Claudia Schuh.

Die ehrenamtlichen Kollegen der Rettungshundestaffel Bayerwald freuten sich über die passende Kulisse, um Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederwerbung zu betreiben. "Wie andere Vereine und Organisationen plagt auch uns das Nachwuchsproblem", so Jugendwart Thomas Steger, der über zwei sehr aktive Neuzugänge froh ist. Eine davon ist Sina Frontuto, Kompaniechefin bei der Bundeswehr in Roding, die mit Labrador "Emmy" noch relativ neu im Team ist. Auch Thomas Steger aus Lederdorn besitzt einen geprüften vierbeinigen Partner namens Maddox, der allerdings am Samstag weitgehend in der Box blieb, weil er an einer Bänderdehnung laboriert.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 16. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 16. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading