Liveticker zum Nachlesen 0:1! SSV Jahn scheidet aus dem Pokal aus

Jann George. Foto: Sascha Janne

Endlich ist es soweit! Der SSV Jahn Regensburg empfängt am Mittwochabend (18.30 Uhr) Bundesligist SV Werder Bremen zum DFB-Pokal-Viertelfinale. Noch nie kamen die Regensburger im Pokal so weit. Sorgt der Jahn für die nächste Sensation? Wir berichten für Sie live aus dem Jahnstadion Regensburg.


 

SSV Jahn Regensburg - SV Werder Bremen 0:1

Tore: 0:1 (52.) Osako

Nach dem Spiel: Am Ende setzte sich der Favorit - nicht unverdient - durch. Der Jahn beim Gegentreffer unaufmerksam, Werder zeigte da seine individuelle Klasse. Für den Jahn geht es nächsten Samstag in der Liga weiter. Vielen Dank fürs Mitlesen und einen schönen Abend.

90. Minute: Dann ist das Spiel vorbei. Der Jahn verliert 0:1 gegen Bremen und scheidet aus dem Pokal aus.

90. Minute: Der Jahn wirft logischerweise alles nach vorne. Beste kam nochmal zum Abschluss, doch der Schuss geht über das Tor.

90. Minute: Dem Jahn bleiben vier Minuten Nachspielzeit!

89. Minute: Riesenchance für den Jahn! Das gibt es doch nicht! Chaos herrscht im Werder-Strafraum, Albers verpasst den Ausgleich.

86. Minute: Und nochmal ein Doppelwechsel beim Jahn. Stolze und Gimber weichen für Caliskaner und Becker. Bei Bremen geht Osako, es kommt Erras.

85. Minute: Der Jahn taucht gefährlich im Bremer Strafraum auf und zieht zwei Mal ab. Bremen wirft sich zwei Mal dazwischen und kann klären.

83. Minute: Gelb für Bremens Agu, der im Luftzweikampf Otto mit dem Ellbogen trifft. Der anschließende Freistoß - aus aussichtsreicher Position landet in der Mauer.

81. Minute: Der Jahn müsste jetzt nochmal einen Gang hochschalten, um das Pokal-Aus abzuwenden. Da kommt aktuell zu wenig.

80. Minute: Beste, die Bremer Leihgabe, ist neu im Spiel für Saller.

77. Minute: Die Regensburger kommen mal wieder zu einem Abschluss. Besuschkow kommt im Strafraum ins Straucheln und zieht im Fallen noch ab. Pavlenka hält sicher.

75. Minute: Auch der Jahn wechselt. Vrenezi ist neu im Spiel für George.

75. Minute: Erneut wechseln die Bremer: Agu kommt für Augustinsson.

73. Minute: Die Gäste wechseln zum ersten Mal in diesem Spiel. Sargent und Rashica verlassen den Platz. Neu im Spiel sind Selke Schmid.

71. Minute: Da ist die erste Ecke des Spiels für den Jahn. Allerdings bringt die keine Gefahr ein.

67. Minute: Erneut Riesen-Chance für die Gäste! Sargent verarbeitet einen langen Ball in den Strafraum, leitet weiter auf den Torschützen des 1:0. Osaka zieht ab, doch Meyer pariert glänzend. Der Jahn im Glück.

63. Minute: Das Spiel ist weiterhin knapp, anders das Eckenverhältnis. Bremen führt in dieser Statistik aktuell mit 8:0.

58. Minute: Die nächste Gelegenheit gehört erst einmal den Gästen. Sargent probiert es aus etwa sechzehn Metern, doch Meyer ist zur Stelle.

56. Minute: Nun wird es spannend, wie der Jahn auf den Gegentreffer reagiert.

55. Minute: Beim Bremer Treffer hat sich die individuelle Klasse gezeigt. Ein schöner Treffer des Japaners.

52. Minute: TOR FÜR BREMEN! Nach einem schönen langen Ball nimmt Osako den Ball klasse mit der Brust auf, schließt Volley ab und lässt Meyer keine Chance.

50. Minute: Nun wird's auch auf der anderen Seite gefährlich. Bremen kommt über die rechte Seite, Sargent verpasst erst, der Jahn klärt zur Ecke. Danach die Riesen-Chance! Ein Werder-Kopfball landet am Pfosten, der Nachschuss geht drüber. Glück für den Jahn!

47. Minute: Der Jahn führt einen Einwurf schnell aus, Albers kommt gefährlich zum Abschluss, setzt den Ball allerdings knapp über das Tor. Das hätte das 1:0 sein können, vielleicht sogar müssen!

46. Minute: Weiter geht's! Der Jahn hat in der Halbzeit in der Offensive gewechselt. David Otto ist neu im Spiel für Babis Makridis.

Halbzeit: Der Jahn war dem Erstligist in der ersten Halbzeit durchaus ebenbürtig. Regensburg stand defensiv meist sicher und ließ kaum gefährliche Chancen zu. Wir melden uns pünktlich zu Wiederanpfiff zurück.

45. Minute: Die erste Hälfte ist vorbei. Torlos geht es in die Kabine. Zu einem ungünstigen Zeitpunkt pfeift Schiri Winkmann ab. Saller wäre da auf der rechten Seite frei gespielt worden und hätte durchaus Platz gehabt.

45. Minute: Eine Minute Nachspielzeit gibt es obendrauf.

41. Minute: Erste richtig gute Möglichkeit des Jahn! Saller flankt von der rechten Seite in den Strafraum auf Stürmer Albers, der den Ball aus etwa 15 Metern volley nimmt - und über das Tor hämmert.

38. Minute: Die Gäste drängen aktuell wieder etwas mehr in Richtung Jahn-Strafraum vor, ohne aber gefährliche Chancen herauszuspielen.

34. Minute: Bremen reklamiert ein Handspiel im Regensburger Strafraum. Gimber soll wohl mit der Hand am Ball gewesen sein. Wir können es von hier nicht auflösen. Der Schiedsrichter lässt aber weiterspielen.

33. Minute: Regensburg begegnet dem Bundesligist in der ersten Hälfte bislang auf Augenhöhe. Der Jahn steht defensiv sicher, und stört den Gegner immer wieder früh durch gezieltes Pressing.

29. Minute: Nach einer Ecke kommt Bremens Moisander mit dem Kopf an den Ball, die Hereingabe allerdings etwas zu hoch, sodass Moisander den Ball nicht wirklich verwerten kann.

26. Minute: In manchen Aktionen ist der Jahn aber zu ungenau, verliert den Ball teilweise zu leicht durch Fehlpässe. Dann kommt Bremen mal wieder zu einem Abschluss. Dieser ist allerdings harmlos, Meyer nimmt den Ball sicher auf.

24. Minute: Der Jahn bleibt weiterhin hartnäckig, stört Bremen früh - und taucht wieder im Strafraum der Gäste auf. Nachdem Wekesser nach einer schönen Einzelaktion Stolze schickte, brachte der Angreifer eine Hereingabe von der linken Seite in die Mitte. Da kann Bremen dann aber klären.

20. Minute: Der Ballbesitz der Gäste ist in den letzten Minuten weniger geworden und dann taucht nach einem langen Freistoß der Regensburger Innenverteidiger Kennedy im gegnerischen Strafraum auf, verpasst die Hereingabe aber knapp.

16. Minute: Augustinsson setzt sich auf der linken Seite im Jahn-Strafraum durch und bringt den Ball in die Mitte. Dort klärt die Jahnelf zur Ecke. Der Eckstoß bringt nichts ein.

15. Minute: Gimber erobert sich hier beispielhaft den Ball, schaltet nach vorne um und wird sofort gelegt. Danach tauchen die Regensburger zum ersten Mal etwas gefährlicher im Werder-Strafraum auf, der letzte Pass landet allerdings in den Armen von Werder-Keeper Pavlenka.

15. Minute: Der Einsatz des Jahn stimmt soweit in jedem Fall. Die Oberpfälzer laufen viel und kämpfen um jeden Ball.

10. Minute: Es ist in den ersten zehn Minuten eine sehr intensive Partie. Beide Teams stören den Gegner früh, dadurch kommt selten ein ordentlicher Spielfluss zustande.

4. Minute: Jahn-Verteidiger Saller sieht die erste gelbe Karte des Spiels. Auf Höhe der Mittellinie foult er Möhwald, der auch erst einmal liegen bleibt. Es geht aber weiter für den Bremer.

4. Minute: Die Bremer wollen früh klar machen, wer der Favorit ist und haben in den ersten Minuten deutlich mehr Ballbesitz als der Jahn.

1. Minute: Das Spiel hat begonnen!

18.29 Uhr: Bremen wird anstoßen, Jahn-Keeper Meyer steht in der ersten Hälfte vor der Hans-Jakob-Tribüne.

18.26 Uhr: Die Gäste aus Bremen betreten den Rasen zuerst, dann kommen aber auch schon die Jahnspieler aus den Katakomben. Gleich ist Anpfiff.

18.22 Uhr: Jahn-Stadionsprecher Christian Sauerer hat soeben die Aufstellung des Jahn - mit Euphorie in der Stimme - vorgelesen. Gleich beginnt der Pokalabend, in wenigen Minuten geht's los!

18.17 Uhr: Und so beginnt der Bundesligist: Pavlenka - Augustinsson, Friedl, Moisander, Gebre Selassie - Groß, Möhwald - Rashica, Osako, M. Eggestein - Sargent

18.12 Uhr: Hier ist die Aufstellung des SSV Jahn Regensburg: Meyer - Wekesser, Kennedy, Elvedi, Saller - Gimber, Besuschkow - Makridis, George, Stolze - Albers

18.08 Uhr: Wir haben uns vor dem Pokalspiel mit Jahn-Kapitän Benedikt Gimber unterhalten. Hier geht's zum Interview.

18.06 Uhr: Beim Jahn lief es zuletzt durchwachsen. Nach der Corona-Pause gab es eine Niederlage gegen Fürth und zwei Unentschieden gegen Würzburg und Aue. Gegen Aue war im Vergleich zum Würzburg-Spiel beim Jahn eine deutliche Steigerung erkennbar. Lediglich die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig. Der Jahn ließ viele gute Möglichkeiten liegen und kassierte in der Schlussphase noch den Ausgleich.

17.58 Uhr: Die Norddeutschen kassierten in der Bundesliga zuletzt drei Niederlagen am Stück. Am Ostersonntag setzte es eine 0:1-Niederlage beim VfB Stuttgart. Bremens Trainer Florian Kohfeldt sprach von einer "sehr unglücklichen Niederlage". Man sei in Stuttgart sowohl defensiv als auch offensiv sehr nahe ans Limit gekommen. In der Tabelle stehen die Werderaner derzeit auf dem 13. Tabellenplatz. Der Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz beträgt sieben Punkte.

17.55 Uhr: Das Duell Regensburg gegen Bremen gab es schon einmal im nationalen Pokalwettbewerb. In der Saison 2004/2005 trafen die beiden Vereine in der ersten Runde aufeinander. Werder gewann damals mit 2:0 im altehrwürdigen Jahnstadion an der Prüfeninger Straße.

17.53 Uhr: Servus liebe Fußballfreunde! Es ist angerichtet. Der SSV Jahn Regensburg empfängt den SV Werder Bremen zum Nachholspiel des DFB-Pokal-Viertelfinals. In etwas mehr als einer halben Stunde geht's los. Die Jahnelf ist bereits auf dem Platz und wärmt sich auf. Wir berichten ab sofort live aus dem Jahnstadion Regensburg.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading