Leute Potthoff: "Frauen tun gut daran, in Bündnissen zu denken"

Schauspielerin Lisa Maria Potthoff bei der Premiere von "Herzogpark". Foto: Sven Hoppe/dpa

Schauspielerin Lisa Maria Potthoff ("Kaiserschmarrndrama") ist davon überzeugt, dass Frauen sich öfter verbünden sollten. "Frauen denken gerne mal, dass sie nur alleine weiterkommen und dass sie die Ellbogen anderen Frauen gegenüber ausfahren müssen, um voranzukommen", sagte sie am Mittwochabend in München bei der Premiere der Streamingserie "Herzogpark", die am 3. Mai bei RTL+ starten wird. Dabei könnten sie von Männern lernen, Allianzen zu schmieden und sich gegenseitig zu unterstützen. "Handelt doch mal klug. Wenn wir uns zusammentun, haben wir eine große Stärke", findet die 43-jährige Berlinerin.

Um ein starkes Frauenbündnis geht es auch in "Herzogpark". Potthoff spielt in der sechsteiligen Serie eine Anwältin, die mit anderen Frauen einen korrupten Bauunternehmer zu Fall bringen will. In weiteren Rollen zu sehen sind unter anderem Heike Makatsch, Felicitas Woll, Trystan Pütter und Heiner Lauterbach.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading