Langenbach Freudenfest im Pfarrheim - 4.252 Euro für Kinderhilfe in Ruanda

Vom Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium kamen heuer 852 Euro in den Spendentopf für den Förderverein "Kinderhilfe in Ruanda Dr. Alfred Jahn e.V." Unser Bild zeigt (v. l.) Josef Liebig, Aemmanuel (Meister für Logistik), Emma Plötz, Andreas Reif, Emily Neumaier, Jean Claude (Zimmerer), Aimable (Elektriker), Daniel (Autolackierer) und Kassim (Fa. Pöschl). Foto: lex

Ein richtiges Freudenfest wurde am Freitagabend im Pfarrheim gefeiert: Die Klöpfelkinder aus Hummel, das Pfarrer-Nikolaus-Reichl-Werk und das Karl-Ritter-von Frisch-Gymnasium übergaben insgesamt 4.252 Euro Spenden an Vertreter der "Kinderhilfe in Ruanda Dr. Alfred Jahn".

Die Kinderhilfe des ehemaligen Chirurgen im Kinderkrankenhaus St. Marien Landshut unterstützt Straßenkinder in Ruanda, gibt ihnen Wohnung, Essen, lässt sie zur Schule gehen und hilft auch bei der Berufsausbildung, zum Teil in Deutschland. Dr. Alfred Jahn konnte in diesem Jahr nicht selbst in den Pfarrsaal kommen. Für ihn nahmen Josef Steindl, der zweite Vorsitzende des Vereins, und Josef Liebig, der als Kassier fungiert, die Spenden entgegen. Und die konnten sich sehen lassen: Insgesamt 16 Klöpfelkinder hatten an drei Freitagen im Advent in Ober- und Niederhummel nicht weniger als 1.700 Euro gesammelt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading