Ein erster Schritt in Richtung Normalität war der Montag für viele Landshuter Gastronomen. Seit dieser Woche darf die Außengastronomie wieder öffnen, mit strengen Auflagen und vorerst nur bis 20 Uhr - doch für viele Gastronomiebetriebe bedeuten die Lockerungen ein erstes Aufatmen nach hohen Umsatzeinbußen und Existenzängsten.

Für Dimos Pathekas, Chef des "Poseidon Garden", das erst im vergangenen Jahr eröffnet hat, ist es eine große Erleichterung, seinen griechischen Biergarten wieder mit Gästen besetzt zu sehen. Noch seien viele Landshuter vorsichtig - gekommen sind am Montag vor allem einige Stammkunden. Doch auch der eingeschränkte Betrieb sei "besser als nichts", wie der Gastronom betont. Schon am ersten Tag läutete das Telefon des griechischen Restaurants wie bei vielen Gastro-Kollegen fast ununterbrochen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Mehr Impressionen von den neu eröffneten Biergärten in Landshut und Ostbayern finden Sie hier.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 20. Mai 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.