Genau drei Monate ist es jetzt her, dass der Verkehrssenat die durchaus spektakuläre Entscheidung getroffen hat, die Papierer-/Nikolastraße und die Schützenstraße entlang des Hauptfriedhofs als Fahrradstraßen auszuweisen (Autos sind weiterhin zugelassen). Getan hat sich allerdings seitdem in den beiden Straßenzügen: nichts.