Landshut Grün am Bau? Häufig Fehlanzeige

In den Bebauungsplänen - wie hier in der Kasernenmitte - ist klar geregelt, wo Bäume gepflanzt werden müssen. Foto: LZ-Archiv

Kontrollen der Bauaufsicht zeigen, dass vorgeschriebene Bäume in den Neubaugebieten oft fehlen.

"Da hamma nix, da hamma nix, und da hamma a nix": Auf einen interfraktionellen Antrag hin hat das Bauaufsichtsamt in den vergangenen Monaten verstärkt die in Wohn- und Gewerbegebieten vorgeschriebenen Baumpflanzungen kontrolliert. Amtsleiter Stefan Jahn stellte am Donnerstag im Bausenat das nüchterne Ergebnis vor: Die Grün-Vorschriften wurden von vielen Bauherrn arg vernachlässigt. Ob am Südbahnhof, in Auloh oder in der Kasernenmitte, überall zeigte sich ein ähnliches Bild: In mindestens jedem zweiten Grundstück werden die Vorgaben nicht eingehalten, vor allem die in den Vorgärten festgesetzten Bäume fehlen häufig. Für die meisten Neubaugebiete, die in der Stadt in den vergangenen Jahren ausgewiesen wurden, sind in den Bebauungsplänen sowohl vor den Häusern als auch in den Gärten bestimmte Bäume vorgeschrieben. Gerade bei den Grünstreifen entlang der Straße hat die Bauaufsicht bei ihren Kontrollen große Defizite festgestellt, wie Jahn sagte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 27. März 2018.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading