Landshut Endlich wieder: Licht aus, Film ab

Hat genug von leeren Kinosälen: Michael Wohlgemuth vom Kinopolis. Foto: ku

Spricht man Michael Wohlgemuth auf die coronabedingte Schließung seines Kinos an, nennt er das Datum eines Tages, an den er sich sein Leben lang erinnern wird: "Freitag, 13. März 2020, 12.05 Uhr. Das weiß ich, als ob's heute gewesen wäre."

Es war der Tag, an dem ihm von der Stadt mitgeteilt wurde, dass das Kinopolis schließen muss. Ein Schock, sagt Wohlgemuth, sei das damals nicht gewesen: "Wir haben mit einer derartigen Entscheidung gerechnet, es galten ja auch schon Abstandsregelungen. Und nachdem Italien mit den Schließungen vorgelegt hatte, war es bei uns nur noch eine Frage der Zeit."

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 30. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading