Landkreises Straubing-Bogen Klimaschutzpreis: Bewerbungen ab sofort möglich

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Niederbayern-Mitte, Walter Strohmaier, übergibt einen symbolischen Scheck in Höhe von 5 000 Euro an Landrat Josef Laumer und Wirtschaftsreferent Martin Köck (von links). Mit der Spende werden die Preisgelder finanziert. Darüber hinaus erhalten die Gewinner Skulpturen mit einer Weltkugel. Foto: frg

Eine Solaranlage auf dem Dach, ein System zur Regenwasseraufbereitung und Energie, die gespeichert und wiederverwendet wird: Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Umwelt zu schützen.

Der Landkreis verleiht in diesem Jahr zum ersten Mal einen Klimaschutzpreis an Unternehmen, Einrichtungen und Privatpersonen, die einen Beitag zum Klimaschutz leisten. Das Konzept dafür wurde am Mittwoch vorgestellt. "Ein Preis, um zu zeigen, dass unsere Unternehmen vorne mit dabei sind", erklärte Wirtschaftsreferent Martin Köck die Idee für den Preis. Landrat Josef Laumer erzählte, dass er bei diversen Firmenbesuchen im Landkreis festgestellt habe, dass der Landkreis immer "grüner" wird. In den Unternehmen wird energiesparend gearbeitet und umweltfreundlich geheizt, teils sogar durch Energierückgewinnung. "Viele Firmen machen mehr als ihnen gesetzlich vorgeschrieben ist, wovon die Öffentlichkeit aber meistens nichts erfährt", ergänzte Köck.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading