Ein Großaufgebot der Polizei wurde am Donnerstagvormittag nach Bogen gerufen. Ein Mann mit einem Messer hatte sich eingeschlossen.

Der Einsatz wurde laut Polizeiangaben am Donnerstag um 9.40 Uhr ausgelöst. Ein psychisch auffälliger Mann verbarrikadierte sich im Bad seiner Wohnung, bewaffnet mit einem Messer. Er drohte damit, sich umzubringen. Die eingesetzten Polizeikräfte umstellten die Wohnung und evakuierten sie. Die Beamten versuchten, mit dem Mann in Kontakt zu treten, scheiterten damit aber zunächst. Nach mehreren Kommunikationsversuchen gab der Mann dann letztendlich freiwillig auf und stellte sich den Beamten.

Er wurde in Gewahrsam genommen und in eine Fachklinik eingewiesen. Es kam glücklicherweise beim gesamten Einsatz zu keinem Personenschaden. Vor Ort waren neben Polizeikräften auch das Rote Kreuz, Notarzt und Feuerwehr eingesetzt.