Landgericht Regensburg Weitere Zeugen im zweiten Wolbergs-Prozess

Im zweiten Regensburger Korruptionsprozess soll am Freitag ab 9 Uhr vor dem Landgericht der Bauunternehmer als Zeuge aussagen, der zunächst einer der Angeklagten war. Das Verfahren gegen den Mann war gegen eine Geldauflage eingestellt worden. Auch eine Mitarbeiterin des Unternehmers ist als Zeugin geladen. Hauptangeklagter ist der suspendierte Oberbürgermeister Joachim Wolbergs.

Mit dem Kommunalpolitiker sitzt noch ein Bauunternehmer auf der Anklagebank. Die Staatsanwaltschaft wirft Wolbergs vor, er habe sich im Kommunalwahlkampf 2014 von Bauunternehmern mit Parteispenden bestechen lassen. Die Männer weisen die Vorwürfe zurück.

In einem ersten Prozess war Wolbergs im Juli 2019 in zwei Fällen wegen Vorteilsannahme verurteilt und von sämtlichen weiteren Anklagepunkten freigesprochen worden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading