Knast oder Bewährung - am Ende war dies im Prozess um die Schlägerei in Wörth an der Isar, bei der das Opfer mehrere Fußtritte gegen den Kopf abbekommen hatte, die entscheidende Frage. Von dem angeklagten versuchten Totschlag ging selbst die Staatsanwaltschaft nach der Beweisaufnahme nicht mehr aus: Der Geschädigte hatte vor dem Landgericht versichert, dass der Angeklagte von sich aus von ihm abgelassen hatte. Ein freiwilliger Rücktritt lag somit vor.