Landau an der Isar Unterwegs mit Bürgermeisterkandidat Herbert Fellinger (SPD)

Der Marktplatz soll als Zentrum der Marktgemeinde ein Ort sein, an dem sich alle Bürger wohlfühlen und das Nötigste erledigen können. Im Rathaus möchte Herbert Fellinger neben einer servicefreundlichen Verwaltung auch mehr digitale Angebote ermöglichen. Ein barrierefreier Gehweg von der Kirchgasse bis zur Eisdiele oder dem Bräuhof steht ebenso auf seiner Agenda. Das Bauerhaus und das Strähuberhaus zieht er als Immobilien für ein Generationenhaus in Betracht, auch das Stichwort "Sozialer Wohnungsbau" bringt er. "Wenn die Bahnunterführung wieder geöffnet wird, müssen wir uns eine Lösung überlegen, um den Schwerlastverkehr so zu leiten, dass weder Altenbuch, noch Haidlfing oder der Ortskern belastet werden." Auch den ÖPNV will Fellinger fördern. Foto: Bormeth

Auf Gemeinderundfahrt mit dem Wallersdorfer Bürgermeisterkandidaten der SPD, Herbert Fellinger.

"Sei fleißig und ehrlich, dann kannst du mit etwas Glück eine Menge erreichen." Diesen Satz zitiert der 56-jährige Herbert Fellinger, gefragt nach seiner Lebenseinstellung. Seine Eltern hätten ihm genau das vermittelt. Aufgewachsen mit sieben Geschwistern habe er früh soziale Kompetenz gelernt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 31. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 31. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading