Landau an der Isar Pneumologie bekommt neue Station zur Patientenversorgung

Mit dem nötigen Sicherheitsabstand zueinander stehen Landrat Heinrich Trapp (v.l.), Dr. Inge Wolff (Vorstand des Donau-Isar-Klinikums), Chefarzt Dr. Dennis Bösch und Daniel Fellner (Bereichsleiter Pflege) vor dem Trakt des Landauer Krankenhauses, in dem für die Pneumologie im ersten Stock eine neue Station eingerichtet wurde. Foto: Christoph Werner

Von einem vorgezogenen Ostergeschenk hat Landrat Heinrich Trapp am Donnerstagvormittag gesprochen, als er zu einem Pressetermin in das Landauer Krankenhaus geladen hatte - genau genommen vor das Krankenhaus, denn das Besuchsverbot aufgrund der Corona-Krise sorgte dafür, das Gebäude nicht betreten zu dürfen.

Zusammen mit Dr. Inge Wolff, Vorstand des Donau-Isar-Klinikums, Chefarzt Dr. Dennis Bösch und Daniel Fellner, Bereichsleiter Pflege, informierte das scheidende Landkreisoberhaupt über die neue Station zur Patientenversorgung an der Pneumologie.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading