Altvertraute Melodien, intoniert von den St. Georgsbläsern, darüber der Duft von Glühwein und frischen Waffeln, von Kartoffel- und Gulaschsuppe, dazu die heimelige Atmosphäre im lichterstrahlenden Budendorf - das alles hat beim Adventsmarkt des Frauenbundes die Besucher in Scharen angezogen.

Nach der Segnung der kunstvoll angefertigten Adventskränze und -Gestecke durch Pfarrer i. R. Gottfried Werndle hatten die fleißigen Helferinnen in den Ständen alle Hände voll zu tun. Die Fülle selbst gebackener Plätzchen schmolz dahin wie Schnee in der Aprilsonne, Gestecke und Kränze wurden ebenso eifrig geordert wie Getränke mit und ohne "Geist" und alle übrigen, für das leibliche Wohl angebotenen Köstlichkeiten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. Dezember 2018.